Aktuelle Nachrichten

NEWSID: 254 Datum: 12.11.2017, 12:41 Uhr - Sachsen | Erzgebirgskreis

Zwei eingeklemmte bei Winterunfall: 2°C Außentemperatur und hohe Luftfeuchte fordern zwei schwer Eingeklemmte

Feuerwehr muss mit 2 Rettungssätzen arbeiten, Autobahnzubringer voll gesperrt, RTH im Einsatz

Schwerer Verkehrsunfall am Sonntag gegen 11 Uhr. Auf dem Autobahnzubringer, der B 180 krachten zwei Fahrzeuge mit hoher Geschwindigkeit frontal ineinander. Bei nur 2 °C Außentemperatur und hoher Luftfeuchte ein gefährliches Unterfangen. Denn trotz Winterreifen beträgt die Temperatur über dem Asphalt nur 0 °C. Die Geschwindigkeit muss daher angepasst werden. Der Autobahnzubringer ist ein wichtiges Nadelöhr zwischen dem Erzgebirge und der A 72. Die Strecke ist gut ausgebaut und oft wird gerast. Trotz ständiger Geschwindigkeitskontrollen – insbesondere auch an der Unfallstelle – gibt es immer wieder schwere Unfälle. Beide Fahrzeugführer wurden schwer eingeklemmt. Die Feuerwehr musste mit 2 Rettungsgeräten arbeiten. Kein ... (weiterlesen)

NEWSID: 253 Datum: 11.11.2017, 17:46 Uhr - Sachsen | Erzgebirgskreis

Schneekratzer und Winterdienst im Einsatz: auch auf dem Fichtelberg Neuschnee, PKW Fahrer muss mit Sommerreifen am Berg kapitulieren

Winterdienst salzt Straße, dichtes Schneetreiben, Eisglätte auf den Straßen

Auch auf dem Fichtelberg herrscht tiefster Winter. Über dem Tag fielen insgesamt ca. 5 cm Neuschnee. Die Straßen sind spiegelglatt. Demzufolge braucht man Winterausrüstung. Erste Probleme führt der Wintereinbruch mit sich. Ein PKW schaffte die Fichtelbergauffahrt mit Sommerreifen nicht. Er musste rückwärts zurücksetzen. Autos überholten das Hindernis. Auf dem Fichtelberg gab es dichten Schneefall. Einige Touristen wurden überrascht, denn sie mussten ihr Auto mit dem Besen von Schnee befreien. Auch kam das erste Mal der Schneekratzer zum Einsatz. Und auch der Winterdienst befindet sich seit den Nachmittagsstunden im Dauereinsatz. Ausgiebig Salz wird gestreut. Einige Auto Fahrer testen auch ihre Winterreifen. Auf einem großen Parkplatz ... (weiterlesen)

NEWSID: 252 Datum: 11.11.2017, 11:34 Uhr - Niedersachsen | Harz

Schneesturm Brocken: starke Schneefälle, Schneeverwehungen, Kinderkutsche und Menschen im Schneesturm

Brockenbenno "8331 Brockenaufstieg", Schneechaos für Sonntag erwartet, 7 cm Neuschnee

Deutschland steht eine Winterpeitsche bevor! Polare Luft ist über Nacht nach Deutschland eingeflossen. Mit ihr kam der Schnee. So gab es am Vormittag auf dem Brocken über 5 cm Neuschnee. Bei böigem Wind gab es einen Schneesturm. Keine Spur von Herbst, die volle Winterdröhnung gibt es. Und es wird weiter schneien. Zum Karnevalsauftakt braucht man sich daher auf dem Brocken nicht zu verkleiden. Und es kommt noch schlimmer. Die Wetterdienste waren in Süddeutschland erst vor Überschwemmungen, dann vor ergiebigen Neuschneemengen. Ab Sonntagnachmittag wird es intensive Schneefälle bis in tiefe Lagen geben. Ein Verkehrschaos zum Montagmorgen ist vorprogrammiert. Auf dem Brocken ist es der erste richtige Wintereinbruch. (weiterlesen)

NEWSID: 251 Datum: 10.11.2017, 16:48 Uhr - Sachsen | Erzgebirgskreis

Wintereinbruch: Neuschnee auf dem Fichtelberg, Schneechaos erwartet

Montagmorgen bis zu 20 cm Neuschnee, Verkehrschaos droht, erster Wintereinbruch bis ins Tiefland

Nachdem es in den letzten Tagen vorwiegend oberhalb von 1000 Metern Neuschnee mit Behinderungen gegeben hat, wird sich dies zum Wochenende ändern. Schon am Freitagnachmittag griffen erste Wetterfronten auf Deutschland über. Auf dem Fichtelberg gab es bei Temperaturen um den Gefrierpunkt dichtes Schneetreiben. Die Straßen waren glatt, der Wind wehte böig, sodass die gefühlte Temperatur unter – 10 °C lag. Bis zum Montag sind hier bis zu 20 cm Neuschnee möglich. Winterausrüstung ist Pflicht. Touristen waren auch keine aufzufinden. Die Wetterentwicklung ist zudem vor allem am Sonntagnachmittag und Sonntagnacht interessant. Ein Schneetief soll entstehen. Bis zu 10 cm Neuschnee selbst in tieferen Lagen sind möglich. Enorme Verkehrsbehinderungen ... (weiterlesen)