Aktuelle Nachrichten

NEWSID: 169 Datum: 23.06.2017, 01:47 Uhr - Sachsen | Erzgebirgskreis

Heftige Nachtgewitter im Erzgebirge, Blitze im Sekundentakt

Bäume begraben Autos unter sich, Feuerwehren im Dauereinsatz

In den Nachtstunden beschäftigten weitere teils schwere Gewitter mit Unwetterpotenzial Sachsen. Betroffen war zwischen 21 Uhr und 2 Uhr vor allem das Erzgebirge. Unzählige Feuerwehreinsätze mussten die Kameraden abarbeiten. Vorwiegend zu Sturmschäden wurden unzählige Wehren aus der Freiberger Region, Annaberg und Stollberg/Erzg. gerufen. In Lugau in der Oelsnitzer Straße fiel ein Baum auf mehrere Autos. Mit der Drehleiter wurde dieser angehoben und von den Kameraden zersägt. Es war nicht der erste Einsatz, die ganze Nacht waren die Kameraden auf den Beinen. Immer wieder folgten Folgeeinsätze. Im Auto saß zum Glück keiner, auch der Sachschaden hielt sich in Grenzen. Eine regelrechte Blitzshow gab es über Annaberg-Buchholz. Die Nacht ... (weiterlesen)

NEWSID: 168 Datum: 22.06.2017, 19:30 Uhr - Sachsen | Landkreis Mittelsachsen

Superzelle und heftige Unwetter in Sachsen, orkanartige Böen in Freiberg

heftiger Downburst in Freiberg, Zeitrafferaufzug der Unwetter

Schwere Unwetter ziehen aktuell über Sachsen hinweg. Eine extrem gefährliche Superzelle zog von Leipzig nach Grimma und weiter nach Südostsachsen. Im Zeitraffer sieht diese enorm spektakulär aus. Die hochreichende Wolkenrotation ist gut zu erkennen. Mit ihr folgen teils Orkanböen. Betroffen am Abend vor allem Freiberg. Ein regelrechter Downburst mit extremen ... (weiterlesen)

NEWSID: 167 Datum: 22.06.2017, 14:45 Uhr - Sachsen-Anhalt | Magdeburg

Beinahe Tornado durch heftige Rotation von Gewitterwolken

Superzelle mit Wallcloud im Zeitraffer, spektakulärer Unwetteraufzug

Extreme Unwetter ziehen aktuell über Sachsen-Anhalt. Der Wetterdienst warnt vor extremen Begleiterscheinungen und auch Tornados. Dieser wäre beinahe vor den Toren Magdeburgs aufgetreten. Eine sogenannte Superzelle zog hier auf. Am vorderen Bereich fing eine sogenannte Wallcloud an mit rotieren. Mit bloßem Auge war dies sichtbar. Viel hat nicht mehr gefehlt, wäre ein Tornado entstanden. Spektakulär sieht man den Aufzug im Zeitraffer. Es folgten Orkanböen, extremer Starkregen. Äste folgen durch die Luft. Selbst einen Sandsturm gab es. Die Superzelle zieht weiter gen Südosten und wird auch Ostsachsen erreichen. (weiterlesen)

NEWSID: 165 Datum: 21.06.2017, 20:00 Uhr - Baden-Württemberg | Landkreis Freising / Landkreis Heilbronn

Hagelschlag durch heftige Hitzegewitter, Autos suchen Schutz unter Bäume

Temperatursturz von über 13 °C, 3 cm große Hagelkörner

Update: 20:30 Uhr: Weitere schwere Unwetter in Baden-Württemberg: Auch in Baden-Württemberg traten am Nachmittag schwere Unwetter auf. In der Region Ehringen fielen bis zu 150 l/qm. Während des Unwetter gab es einen Sturzbach durch die Ortschaft Niederhofen bei Allmendingen. Zahlreiche Keller standen unter Wasser. Selbst 2 Stunden nach dem Unwetter legten die Kameraden noch Sandsäcke. Hagelmassen waren noch zu finden. Die Unwetter zogen weiter in Richtung Augsburg. Die Anwohner sind mit aufräumarbeiten weiterhin beschäftigt. Die Kanalisation sprudelt das Wasser selbst 2 Stunden nach dem Unwetter noch das Wasser aus den Gullys. Schwere Unwetter kündigen der Wetterdienst für den morgigen Dienstag an. Betroffen vor allem die Mitte des Landes. Enorme ... (weiterlesen)

NEWSID: 164 Datum: 21.06.2017, 05:55 Uhr - Bayern | Ostallgäu

Morgengewitter mit vielen Erdblitzen, spektakuläre Blitzaufnahmen vom Morgen

Gewitter hielten die ganze Nacht in Oberbayern an

Die heftigen Gewitter hielten auch in der Nacht weiter in Oberbayern an. Immer wieder zuckten Blitze vom Himmel. Viele Menschen konnten schlecht schlafen. Nach den Gewittern konnte man wenigstens etwas durchlüften. Unser Kameramann stand bei Landsberg an der Isar. Hier zog das Gewitter an ihm vorbei. Im Sekundentakt zuckten eindrucksvoll immer wieder starke Erdblitze nach unten. Im Zusammenspiel mit der aufgehenden Sonne sah das ganze sehr bedrohlich aus. Auch heute werden wieder Unwetter in Oberbayern erwartet. (weiterlesen)