NEWSID: 892
Datum: 16.11.2019 - 19:53 Uhr | Sachsen

Wohnhaus in Vollbrand: Ein Bewohner im Krankenhaus, Feuerwehr mit Großaufgebot im Löscheinsatz, Löscheinsatz dauert bis in die Abendstunden

75 Einsatzkräfte im Einsatz, Wohnhaus nicht mehr bewohnbar, Ortsdurchfahrt gesperrt

Wohnhaus in Vollbrand: Ein Bewohner im Krankenhaus, Feuerwehr mit Großaufgebot im Löscheinsatz, Löscheinsatz dauert bis in die Abendstunden: 75 Einsatzkräfte im Einsatz, Wohnhaus nicht mehr bewohnbar, Ortsdurchfahrt gesperrt

Datum: 16.11.2019 - 19:53 Uhr
Ort: Mulda Ortsteil Zethau / Sachsen / Landkreis Mittelsachsen

Zu einem Wohnhausbrand kam es am Samstagnachmittag gegen 14:45 Uhr in Mulda Ortsteil Zethau. Bei Ankunft der Feuerwehren stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Zahlreiche Feuerwehren bekämpften den Brand, konnten aber nichts mehr retten an dem Gebäude, es brannte vollständig aus. Mehrere Angriffstrupps waren notwendig um den Brand zu löschen. Hier kam auch eine Drehleiter zum Einsatz. Bis in die späten Abendstunden dauerte der Löscheinsatz. Ein Bewohner erlitt bei dem Brand eine Rauchgasvergiftung. Dieser wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Im Einsatz waren die Feuerwehren Zethau, Helbigsdorf, Mulda, Großhartmannsdorf und Brand Erbisdorf, sowie Rettungsdienst und Polizei mit insgesamt 75 Einsatzkräften. Zur Brandursache ermittelt die Polizei.

© extremwetter.tv / Kenny Langer
Bilder sind honorarpflichtig zzgl. 7% MwSt. Alle Rechte nach Paragraf 2 UrhG vorbehalten.

    Unsere Bilder
  • brennendes Wohnhaus
  • Feuerwehr bei den Löscharbeiten
  • Schnittbilder
  • Einsatzfahrzeuge

Bestellen Sie unser TV-Material unter +49 (0) 172 6346490

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugriff zu den Videodateien zu erhalten.