NEWSID: 239
Datum: 29.10.2017 - 15:11 Uhr | Sachsen

Nettodach droht wegzufliegen, schwere Forsttechnik gegen den Sturm, Harvester im Einsatz

Feuerwehr hätte bis Montag gebraucht, verherrende Waldschäden

Nettodach droht wegzufliegen, schwere Forsttechnik gegen den Sturm, Harvester im Einsatz: Feuerwehr hätte bis Montag gebraucht, verherrende Waldschäden

Datum: 29.10.2017 - 15:11 Uhr
Ort: Annaberg-Buchholz / Rübenau / Sachsen / Erzgebirgskreis

Weitere schlimme Orkanschäden im Erzgebirge. Vor allem die exponierten Stellen traf es schlimm. Ganz schwere Technik kam in Rübenau zum Einsatz. Die S 216 war bis 15 Uhr voll gesperrt. Dutzende Bäume sind auf die Straße gefallen. Die Feuerwehr Rübenau selbst rückte am Vormittag erst einmal wieder ab. Zu groß die Gefahr, dass Kameraden von Bäumen erschlagen werden. Ein Harvester wurde angefordert. Mit schwerster Technik wurde die Straße beräumt. Einsatzleiter - Michael Mühl: „Wir hätten ohne diese Technik bis morgen zu tun gehabt.“ Auch ein Netto Markt in Annaberg-Buchholz war betroffen. Das Dach löste sich und drohte wegzufliegen. Ein Dachdecker wurde angefordert um das Dach zu sichern.

© extremwetter.tv / Bernd März
Bilder sind honorarpflichtig zzgl. 7% MwSt. Alle Rechte nach Paragraf 2 UrhG vorbehalten.

Unsere O-Töne
siehe oben

    Unsere Bilder
  • Nettodach
  • Nettodach droht wegzufliegen
  • Harvester im Einsatz
  • Harvester und Feuerwehr in Aktion
  • gesperrte Straße
  • Schneisen in Wäldern
  • Schnittbilder
  • O-Ton
    Vorschauvideo

Bestellen Sie unser TV-Material unter +49 (0) 172 6346490

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugriff zu den Videodateien zu erhalten.