NEWSID: 894
Datum: 17.11.2019 - 14:55 Uhr | Österreich

Schneechaos Osttirol: Schneebretter lösen sich, Radlader gegen Schneemassen im Einsatz, Dach wird abgeschaufelt, mehrere Häuser tagelang ohne Strom, Feuerwehr im Dauereinsatz, Anwohner in Sorge „Es ist eher unnormal“

Erster Lawinenabgang im Ort, Zugverbindung Lienz-Bruneck unterbrochen, bis zu einem Meter Schnee in Sillian

Schneechaos Osttirol: Schneebretter lösen sich, Radlader gegen Schneemassen im Einsatz, Dach wird abgeschaufelt, mehrere Häuser tagelang ohne Strom, Feuerwehr im Dauereinsatz, Anwohner in Sorge „Es ist eher unnormal“: Erster Lawinenabgang im Ort, Zugverbindung Lienz-Bruneck unterbrochen, bis zu einem Meter Schnee in Sillian

Datum: 17.11.2019 - 14:55 Uhr
Ort: Sillian / Österreich / Osttirol

Angespannte Situation auch in Osttirol. Im Ort Sillian türmt sich der Schnee bis zu einem Meter hoch. Die Feuerwehr Sillian ist im Einsatz. Der gefallene Schnee versperrte im Ort die Gullys, sodass das Wasser nicht abfließen konnte. Die Feuerwehr musste zahlreiche Gullys befreien. Schwere Technik ist ebenfalls im Einsatz. Der Schnee muss aus dem Ort transportiert werden. Man will Platz für neue Schneefälle machen und die Rettungsfahrzeuge benötigen ebenfalls Platz. Einige, höhergelegene Häuser sind seit Tagen ohne Strom. Auch erste Lawinen sind angegangen, größere Schneebretter ebenfalls. Diese bedrohen u.a. einige Wohnhäuser. Eine größere Gefahr besteht derzeit jedoch nicht. Die Zugverbindung zwischen Lienz und Bruneck ist ebenfalls unterbrochen. Die Züge stehen in Lienz still. Anwohner schauen besorgniserregend auf das Wetter: Robert Faidelli: „Ja es ist sehr abnormal. Lange Regenperiode. Erst Schneefall und dann Übergang zu Regen, Gewitter, Donner und Blitz wie im Sommer. Es ist eher unnormal. Es ist immer jährlich. Letztes Jahr tagelange Regen, heuer Schnee.“ Auf manchen Dächern wird auch schon der Schnee entfernt. Zu groß wird die Last. Die Situation spitzt sich auch in Osttirol zu!

© extremwetter.tv / Bernd März
Bilder sind honorarpflichtig zzgl. 7% MwSt. Alle Rechte nach Paragraf 2 UrhG vorbehalten.

Unsere O-Töne
Stefan Walder – Einsatzleiter und Kommandant Feuerwehr Sillian: „Die Situation ist folgende. Durch den Regen ist das Oberflächenwasser angespannter. Wir versuchen Gullys freizuhalten. Die Schneelast ist noch kalkulierbar. Die Drehleiter und das Rüstfahrzeug ist für den Baumschnitt im Einsatz. Der Boden ist nicht gefroren und da ist die Gefahr gegeben, dass die Bäume umstürzen. Die Radlader entfernen den Schnee auf der Straße und versuchen Oberflächenkanäle freizuhalten.“

Robert Faidelli - Anwohner: „Ja es ist sehr abnormal. Lange Regenperiode. Erst Schneefall und dann Übergang zu Regen, Gewitter, Donner und Blitz wie im Sommer. Es ist eher unnormal. Es ist immer jährlich. Letztes Jahr tagelange Regen, heuer Schnee.“

    Unsere Bilder
  • Bahnhof
  • Züge stehen still
  • Schneemassen Sillian
  • schwere Technik im Einsatz
  • Dach wird von Schnee befreit
  • Feuerwehr am Arbeiten
  • Lawinenabgang
  • gelöste Schneebretter
  • Blick auf Häuser ohne Strom
  • O-Töne Anwohner, Einsatzleiter Feuerwehr

Bestellen Sie unser TV-Material unter +49 (0) 172 6346490

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugriff zu den Videodateien zu erhalten.