NEWSID: 928
Datum: 04.01.2020 - 16:43 Uhr | Sachsen

Sturm Fabio – Rettungshubschrauber sitzt fest: Heftiger Schneesturm im Erzgebirge, Böen bis 100 Km/h, Schneesturm zwingt Rettungshubschrauber zu einer unfreiwilligen Übernachtung

RTH Besatzung müssen in einem Hotel übernachten, Notarzt wird „nach Hause“ gefahren, Autofahrer kämpfen mit schlechter Sicht

Sturm Fabio – Rettungshubschrauber sitzt fest: Heftiger Schneesturm im Erzgebirge, Böen bis 100 Km/h, Schneesturm zwingt Rettungshubschrauber zu einer unfreiwilligen Übernachtung: RTH Besatzung müssen in einem Hotel übernachten, Notarzt wird „nach Hause“ gefahren, Autofahrer kämpfen mit schlechter Sicht

Datum: 04.01.2020 - 16:43 Uhr
Ort: Fichtelberg, Oberwiesenthal / Sachsen / Landkreis Erzgebirgskreis

Update 16:45 Uhr: Auch auf dem Fichtelberg tobt derzeit Sturm Fabio. Die Skifahrer haben so ihre Probleme auf den Beinen zu bleiben. Eis und Schnee schmerzen im Gesicht. Mütze und Schaal müssen festgehalten werden. Angenehmes Ausflugswetter herrscht auch hier nicht.

!!!Update 15:20 Uhr: Die Besatzung nutzte eine kurze Sturmpause und starteten dann doch noch ihren Heimflug nach Zwickau gegen 15:20 Uhr, somit muss die Besatzung und der RTH doch nicht - als wie erst angenommen - am Fuße des Fichtelbergs übernachten.!!!

Sturmtief Fabio verwirbelt in Nord- und Ostdeutschland den Samstag. Das Sturmtief ist das erste für 2020 und macht schon richtig viel Wind. Neben Sturm gibt es in den Mittelgebirgen Ostdeutschlands vor allem eine Packung Schnee. Das Sturmtief kam gegen Mittag im Erzgebirge an und zeigte schon einmal was es kann. Einen Schneesturm gab es rund um den Fichtelberg. Die Sichtweiten gingen für die Autofahrer teilweise unter 50 Meter, dazu wurden die Straßen spiegelglatt. Eiskalt erwischte es auch die Retter. Der Rettungshubschrauber samt Notarzt wurde zu einer Armfraktur an die Grenze zu Tschechien alarmiert. Angekommen konnte der Notarzt die verletzte Person versorgen. Doch ein Start machte Fabio unmöglich. Der Rettungshubschrauber muss über Nacht verweilen. Das Wetter und die Sicht sind zu schlecht und in ca. 2 Stunden wird es zu dunkel für einen Start sein. Der Notarzt wird abgeholt und nach Hause gefahren, die Besatzung wird in einem Hotel übernachten und am Sonntag starten – sofern es Fabio zulässt.

Hinweis der Redaktion: Weitere Aufnahmen vom Fichtelberg folgen als Teil 2

© extremwetter.tv / Bernd März
Bilder sind honorarpflichtig zzgl. 7% MwSt. Alle Rechte nach Paragraf 2 UrhG vorbehalten.

    Unsere Bilder
  • Neue Bilder: Aufnahmen vom Fichtelberg
  • Schneesturm
  • Schneesturm Landschaft
  • Autos im Schneesturm
  • Wanderer im Schneesturm
  • Autos fahren langsam
  • RTH sitzt fest
  • Blick auf RTW
  • Schnittbilder

Bestellen Sie unser TV-Material unter +49 (0) 172 6346490

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugriff zu den Videodateien zu erhalten.