Aktuelle Nachrichten

NEWSID: 178 Datum: 10.07.2017, 16:57 Uhr - Sachsen | Leipziger Land

Überflutungen durch Unwetter, Wasser drückt aus Kanalisation

Auto kämpfen sich durch überflutete Straßen, Gewitter im Zeitraffer

Nach den morgendlichen Gewittern und Überflutungen in Leipzig kommt die Region nicht zur Ruhe. Am Nachmittag zogen schon wieder Gewitter mit Starkregen über die südliche Region von Leipzig hinweg. Diesmal traf es den Stadtteil Markleeberg. Auch hier schoss wieder das Wasser aus der Kanalisation. Auch von den Feldern drückte das Wasser rein und überschwemmte ... (weiterlesen)

NEWSID: 177 Datum: 10.07.2017, 10:12 Uhr - Sachsen | Leipzig

Autos stecken in Fluten nach Unwetter fest, Fäkalien in Garten

viel Regen in kurzer Zeit, Unterführung unter Wasser

Starke Gewitter und Unwetter sollen am Montag über Sachsen hereinbrechen. Schon ab den frühen Morgenstunden zog ein größerer Gewitterkomplex über Sachsen hinweg. In Eilenburg fielen knapp 40 Liter auf dem Quadratmeter. In Leipzig waren es in nur einer Stunde sogar 30 Liter auf dem Quadratmeter. Die Kanalisation schaffte das nicht, es gab starke Überflutungen. Autos steckten bis zu 50 cm tief im Wasser auf der B 2 in Höhe der Richard-Lehmann-Straße im Wasser. Selbst ein neuer Audi wurde überflutet. Die Autos sind vorerst nicht mehr fahrbereit. Die Polizei musste den Bereich komplett absperren. Regelrecht die Scheiße im Garten hatte ein Anwohner auf der Fockestraße. Das Wasser drückte die Kanalisation nach oben. Klopapier, ... (weiterlesen)

NEWSID: 176 Datum: 09.07.2017, 17:33 Uhr - Baden-Württemberg | Ulm / Reutlingen

4 cm Hagel und Unwetter bei Ulm, Orkanböen und Hagel durch Superzelle

Hageldecke, Feuerwehr im Einsatz, Sturmschäden

Schwere Gewitter und Unwetter sind am Sonntagnachmittag über die Schwäbische Alb und Ulm gezogen. Dabei handelte es sich um eine sogenannte Superzelle. Sie brachte ca. 4 cm großen Hagel und bedeckte den Boden mit Hagel. Im Zeitraffer vor den Toren Ulm auf freier Fläche sieht man im Zeitraffer die bedrohliche Rotation des Gewitters. Nach dem Aufzug setzten orkanartige Böen und Hagelschlag ein. Ein Rad Fahrer erkennt die Gefahr anscheinend nicht. Anstatt sich in Sicherheit zu bringen, filmt er das Ganze mit dem Handy und bleibt unter den Bäumen stehen – Lebensgefahr. Auto Fahrer in Neuulm mussten ihre Fahrt unterbrechen. Sie blieben teilweise in Unterführungen stehen, schützten sich vor Hagel. In Pfaffenhofen an der Roth kam die Feuerwehr zum ... (weiterlesen)

NEWSID: 175 Datum: 07.07.2017, 16:37 Uhr - Sachsen | Landkreis Erzgebirgskreis

Schwere Gewitter und Unwetter im Erzgebirge, Zeitraffer Unwetteraufzug

Straßen, Unterführungen stehen unter Wasser

Update 18:45 Uhr: Weitere starke Gewitter ziehen durch Sachsen und auch über Annaberg-Buchholz. Neues Material zeigt den Aufzug einer weiteren Unwetterfront im Zeitraffer und Schwenk, sowie einen sehr starken Doppelerdblitz Schwere Gewitter und Unwetter werden für den Freitag angekündigt. Gegen 16 Uhr ging es dann auch rund im Erzgebirge. Aus Westen zogen immer wieder sehr starke Gewitter über Annaberg-Buchholz hinweg. Es regnete aus Eimern. Die Kanalisation schaffte die Wassermassen nicht. Das Wasser schoss bis zu 30 cm hoch durch die Straßen. Eine Bahnunterführung stand unter Wasser. Zahlreiche Gullydeckel wurden aus der Verankerung gerissen. Die Feuerwehren aus Buchholz und Cunersdorf waren im Dauereinsatz. Sie mussten die Gullydeckel wieder an Ort und ... (weiterlesen)

NEWSID: 174 Datum: 06.07.2017, 18:40 Uhr - Rheinland-Pfalz / Bayern | Landkreis Altenkirchen / Landkreis Main-Spessart

Blitzshow in der Nacht, Hagelberge durch Unwetter im Westerwald

Viele Erdblitze, Sturmschäden und 4 cm große Hagelkörner

Update: 07:00 Uhr: Auch die ganze Nacht hinweg hielten die Gewitter an. Blitzintensive Gewitter zogen vor allem über Frankfurt bis Würzburg hinweg. Zahlreiche Blitze zuckten vom Himmel und erhellten die Nacht zum Tage. Unser Kameramann stand bei Arnstein auf einer Anhöhe. Nach den Blitzen folgte Starkregen an der A 71. Dateibezeichnung auf den Servern: Blitze Schweinfurt Nach der Hitze kamen die Blitze! Schwere Gewitter sind derzeit aktiv. Ein besonders starkes Gewitter trat im Westerwald auf. Eine sogenannte Superzelle – die gefährlichste Gewitterart weltweit – zog über die Gemeinden Marienhof und Weißfeld. Selbst einige Zeit nach dem Unwetter lagen die Hagelmassen noch immer über 20 cm in den Wiesen und Straßenrändern. ... (weiterlesen)