Aktuelle Nachrichten

NEWSID: 303 Datum: 26.12.2017, 13:47 Uhr - Österreich | Tirol

(Felssturz, extrem) Massiver Felssturz zu Heiligabend: Neues Video inkl. OTon vom Geologe Hr. Gunther Heißl zum Ereignis, weiterer Felsabgang am Tag (live im Video), weiterhin 150 Menschen im Tal eingeschlossen,

Neue Spalten sind aufgetaucht, alte Spalten erweitern sich. Sehr große Gefahr einer weiteren Mure besteht.

Update 27.12.2017, 11:20Uhr Neues Video inkl. OTon vom Geologe Hr. Gunther Heißl zu Ereignis und dem aktuellen Sachstand. Neue Spalten sind aufgetaucht, alte Spalten erweitern sich. Sehr große Gefahr einer weiteren Mure besteht. Alle Details im OTon. Update 15:00 Uhr: Amateurvideo vom Felsabgang am 2. Weihnachtsfeiertrag online Nach dem massiven Felssturz an Heiligabend mit zahlreichen Schutzengel für Kinder und Anwohner der Bewohner Vals im Valsertal bei Tirol ist der Fels weiterhin in Aktion. Neue Erkenntnisse wie es nun weitergeht, gab es bis heute 14:00 Uhr nicht. Der betroffene Bereich bleibt weiterhin abgesperrt. Derweil lösten sich weitere Tonnen an Gesteinsmassen an diesem Felsen. Laut Zeitungsbericht der Augsburger Allgemeinen sind weiterhin 150 Menschen von ... (weiterlesen)

NEWSID: 302 Datum: 25.12.2017, 11:09 Uhr - Österreich/ Tirol | Valsertal

(Felssturz, extrem) Massiver Felssturz im Valsertal: Bewohner hatten großes Glück - Weihnachtswunder, inkl. Filmmaterial aus dem Hubschrauber

Kinder entgehen nur knapp der Tragödie

UPDATE: 15:15Uhr Video Teil2 verfügbar! Der Berg ist immer noch in Bewegung, die Absperrungen wurden daher ausgedehnt. Steinschlag im Video Teil2 zu sehen. Kinder entgingen nur knapp Tragödie Ein Weihnachtswunder gab es bei diesem Naturereignis in der Heiligen Nacht auch: Wenige Minuten vor dem Felssturz haben mehrere Kinder die betroffene Stelle auf dem Weg zur Christmette passiert. Sie und auch andere Bewohner des Tales blieben zum Glück unverletzt. Auf Bildern ist zu sehen, dass die Geröllmassen genau zwischen zwei Siedlungen niedergingen. Ein massiver Felssturz hat sich am Heiligen Abend in der Gemeinde Vals im Valsertal – einem Seitental des Wipptals – ereignet. Große Felsmassen, Erdreich und Bäume sind um 18.17 Uhr im Bereich ... (weiterlesen)

NEWSID: 298 Datum: 18.12.2017, 21:13 Uhr - Sachsen | Erzgebirgskreis

(Frost, stark) Strenger Frost: -23 °C am Boden, Kälteste Nacht im Erzgebirge, tiefwinterliches Erzgebirge

- 20 °C in 2 Meter Höhe, erster strenger Frost in Kühnhaide, Weiße Weihnachten bei den Temperaturen gesichert

In der Nacht zum Dienstag klarte es im Erzgebirge auf. Ideale Bedingungen für strengen Frost. Deutschlandweit gab es verbreitet leichten Frost, doch nicht im Erzgebirge. An der Wetterstation in Marienberg-Kühnhaide wurden schon am Abend gegen 20 Uhr – 23 °C am Boden gemessen. Die Wetterstation hängt in einer Talsohle an einem Bach. Die Temperaturen fallen dabei ... (weiterlesen)

NEWSID: 296 Datum: 17.12.2017, 15:09 Uhr - Sachsen | Erzgebirgskreis

Blitzeis: Wintergewitter legt Verkehr lahm, Verkehrschaos durch extreme Glätte, Unfälle, Menschen schieben Autos an, LKW im Graben

Feuerwehr hatte Mühen an Einsatzstelle zu kommen (on tape), LKW Fahrer setzt Fahrzeug in Graben, 25 Km Stau

Ein Wintergewitter legte am dritten Advent den Verkehr im Erzgebirge lahm. In nur 5 Minuten schneite es so extrem, dass die Fahrbahn zu einer Eispiste wurde. Auf der B 174 brach daher der Verkehr zusammen. LKW Fahrer mussten auf Anraten der Polizei ihre LKW´s vor Ort stehen lassen. Ein LKW Fahrer setzte sein LKW in den Graben, damit er zum Stehen kam (on tape). „Es war spiegelglatt. Innerhalb weniger Minuten wurde die gesamte Fahrbahn eine Eispiste“. Auch PKW Fahrer hatten null Chance. Sie blieben ebenfalls stecken. Mit Muskelkraft wurden die PKWs geschoben. Kamen gerade so wieder weg. Auf der S 233 zwischen Börnichen und Wünschendorf krachte ein Geländewagen in den Straßengraben. 2 Personen wurden eingeklemmt, durch Ersthelfer aus ihrem Fahrzeug ... (weiterlesen)

NEWSID: 295 Datum: 15.12.2017, 13:53 Uhr - Sachsen | Landkreis Oberallgäu

60 cm Neuschnee über Nacht im Allgäu: Autos verschwinden unter Schneeberge, Schneefräsen im Einsatz, über 3 Meter hohe Schneeberge

40 cm Neuschnee von 02 Uhr - 05 Uhr, 180 cm Gesamtschneehöhe, Rekord für Grasgehren

60 cm Neuschnee in nur 12 Stunden! Unglaublich aber wahr. Passiert ist das Ganze nicht irgendwo in den Alpen sondern in Deutschland. Genauer gesagt in Grasgehren auf über 1200 Metern Höhe. Grasgehren gehört zum Landkreis Oberallgäu und liegt, wie es der Name schon verrät, im Allgäu. Nur 10 Km weiter unten im Tal liegt fast gar kein Schnee. Da staunen die Sonthofener nicht schlecht. Überrascht wurden dabei die Auto Fahrer. Sie duften ein Versteckspiel lösen: „Wo ist mein Auto?“ Der meiste Schnee viel heute Nacht zwischen 2 Uhr – 5 Uhr. In diesem kurzen Zeitraum gab es unglaubliche 40 cm Neuschnee. Mit 180 cm Gesamtschnee liegt hier mehr Schnee als auf dem Feldberg, Brocken oder Fichtelberg. Am Tag sah man dann aber eine ... (weiterlesen)