Aktuelle Nachrichten

NEWSID: 741 Datum: 05.06.2019, 01:04 Uhr - Nordrhein-Westfalen | Erfkreis

Unwetter: Wilde Sturmjäger-Aufnahmen zwischen Belgien und NRW, Äste fliegen auf die Autobahn, Orkanböen, Starkregen und heftige Blitze

Heftige Unwetter sind am Dienstag und in der Nacht zu Mittwoch über Belgien und Nordrhein-Westfalen gezogen. Die Aufnahmen zeigen eine wilde Sturmjäger-Fahrt durch das Unwetter mit Orkanböen, Hagel und Starkregen. Große Äste werden auf die Autobahn gefegt, der Himmel füllt sich mit einem Mix aus Ästen, Laub, Starkregen und Hagel. Heftige Blitze kündigten die Unwetter knapp westlich vor Köln am Abend an. Am Mittwoch Abend sind weitere extreme Unwetter für den Westen Deutschlands vorhergesagt. (weiterlesen)

NEWSID: 740 Datum: 05.06.2019, 01:04 Uhr - Nordrhein-Westfalen | Landkreis Kleve / Kreis Mettmann

Heftige Unwetter an Deutsch-Niederländischen Grenze: Unwetterfront bedroht Westdeutschland, unruhige Nacht steht bevor, gefährlicher Gewitteraufzug

Deutscher Wetterdienst gibt Akutwarnungen herraus, erste orkanartige Gewitterböen in Belgien gemessen

Update 01 Uhr: die Unwetterfront traf Westdeutschland, größere Unwetter blieben zum Glück aus. Starkregen und zahlreiche Blitze sah man. Das Material entstand bei Erkrath Am Mittwoch soll es erneut Unwetter geben! Materialkennzeichnung Teil 2 Eine heftige Unwetterfront zieht aktuell über Westdeutschland hinweg. Über Belgien bildete sich die Unwetterfront und zieht aktuell unter Verstärkung weiter nach Nordosten. Auf der A 40 an der Grenze Deutschland / Niederlande gab es auf der Autobahn orkanartige Böen. Bei Straelen erhellten Blitze die Unwetterfront. Die Mitarbeiter einer Tankstelle brachten ihre Blumen in Sicherheit. Kurze Zeit darauf setze Starkregen und schwere Sturmböen ein. Wir berichten weiter. (weiterlesen)

NEWSID: 739 Datum: 04.06.2019, 17:46 Uhr - Sachsen | Landkreis Erzgebirgskreis

Heftige Gewitter im Erzgebirge: Unwetter bringen Abkühlung nach Hitze, Blitzintensives Gewitter über Königswalde bei Annaberg-Buchholz

Blitzaufnahmen über Königswalde, Gewitteraufzug, kleinere Schäden durch Unwetter

Nach einem hitzigen und sonnigen Dienstag, brodelte es in der Athmospäre. Kräftige Schauer und Gewitter waren die Folge der Hitze. Ein kräftiges und blitzintensives Gewitter bildete sich am Nachmittag über Königswalde im Erzgebirge. Fast stationär entlud sich das Gewitter über Königswalde und Mildenau, bei Annaberg-Buchholz. Auch über Olbernhau entlud sich am Nachmittag ein kräftiges Gewitter. Hier suchten Passanten eine sichere und vorallem trockenen Unterschlupf. Stellenweise wurden bei den Gewittern größere Äste abgebrochen. Größere Schäden blieben aber glücklicherweise aus. (weiterlesen)

NEWSID: 738 Datum: 03.06.2019, 16:06 Uhr - Niedersachsen | Landkreis Hildesheim

Unwetter Mitteldeutschland: Superzelle im Zeitraffer, rotierende Wolken, spektakulärer Aufzug, Sturmschäden auf Landstraße

Beeindruckender Unwetteraufzug bei Alfeld (Leine), Angebot wird später aktualisiert

Heftige Gewitter und Unwetter fegen aktuell über Deutschland hinweg. Nach dem Mittag waren vor allem Nordhessen und das südliche Niedersachsen betroffen. Eine sogenannte Superzelle zog gen Norden und brachte neben Hagel auch Starkregen und Sturmschäden. Einige Äste lagen auf der Fahrbahn. Besonders spektakulär war der Aufzug der Superzelle im Zeitraffer sieht man die Rotation des Gewitters. Rotation ist besonders gefährlich, da daraus ein Tornado von der Wolke zum Erdboden entstehen kann. Aktuell gibt es weitere Unwetter in Hessen. Wir updaten das Angebot zeitnah (weiterlesen)

NEWSID: 737 Datum: 02.06.2019, 16:37 Uhr - Sachsen | Landkreis Erzgebirgskreis

Gewitter und Hagel im Erzgebirge: Gewitter überrascht Motorradfahrer, 1,5 cm große Hagelkörner im Feld, Felder leicht überflutet

Mit der Hitze folgen Unwetter, Montag schwere Gewitter möglich

Überrascht wurden heute einige Erzgebirgler. Nach Sonnenschein und Wärme, teilweise sogar Hitze verdunkelten sich die Wolken im Erzgebirge gegen Nachmittag und Gewitter zogen auf. Im Zeitraffer sieht man die Quellungen, Blitz und Donner ließen nicht lange auf sich warten. Dabei wurde manch Motorradfahrer kalt geduscht. Neben Starkregen und leichten Überflutungen in Grumbach bei Jöhstadt gab es auch kleinen Hagel. Bis zu 1,5 cm war dieser groß. Mit Gewitter, Unwettern und Hagel startet auch die neue Woche. Am Montag soll es schwere Gewitter über Deutschland geben. Da war das „Gewitterchen“ am heutigen Sonntag nur ein kleines Vorspiel. (weiterlesen)