Aktuelle Nachrichten

NEWSID: 885 Datum: 13.11.2019, 14:59 Uhr - Italien | Südtirol / Schlerngebiet

Schneechaos in den Alpen: Südtirol versinkt im Schnee, Ortschaften schwer erreichbar, Zehntausende Haushalte ohne Strom, Bäume reißen Stromleitungen mit sich, Feuerwehren im Dauereinsatz, viele Straßen gesperrt

Bis zu 60 cm Neuschnee, Radlader gegen Schneeberge im Einsatz, ganze Autos im Schnee verschwunden

Schneechaos in den Alpen. Massive Schneefälle sorgen in Südtirol für zahlreiche Probleme. In den letzten 24 Stunden sind teilweise bis zu 60 cm Neuschnee gefallen. Viele Bäume sind noch belaubt, sodass es massiven Schneebruch gibt. Die Folgen sind weitreichend. Zehntausende Haushalte sind vor allem im Osten Südtirols ohne Strom. Bäume knicken unter der ... (weiterlesen)

NEWSID: 884 Datum: 13.11.2019, 09:13 Uhr - Bayern | Landkreis Traunstein

Wintereinbruch Bayern: LKW steht quer – Schneebruch, Feuerwehr muss LKW aus Graben ziehen und Schneebruch beseitigen, Winterdienst im Einsatz, 10 cm Neuschnee, O-Töne von Einheimischen und Touristen

Vegetation ächzt unter Schneelast, Autos mit 10 cm Schnee bedeckt, weiterhin Schneefall, Polizei sperrt Straße ab

Nach stundenlangen Schneefällen im Alpenvorland zeigen sich die Gegenden tief verschneit. Auf 800 Höhenmetern sind über 10 cm Neuschnee gefallen. Die Schneefälle der Nacht bringen aber auch Probleme mit sich. Auf der B 305 bei Inzell gab es Schneebruch, sodass die Feuerwehr zum Einsatz kam. Sie entfernten die Äste von der Fahrbahn und mussten einen LKW Fahrer unterstützen. Auf Schneeglätte rutschte er in den Graben und kam nicht mehr fort. Mit einem Seil zogen die Kameraden den LKW aus dem Graben (on tape). In Reit im Winkl herrscht tiefster Winter. Bäume ächzen unter der Schneelast, der Winterdienst ist im Dauereinsatz. Für das Alpenvorland ist es der erste richtige Wintereinbruch für den diesjährigen Herbst. Touristen und ... (weiterlesen)

NEWSID: 883 Datum: 13.11.2019, 10:31 Uhr - Österreich | Tirol

(UP) Schneechaos am Brennerpass: Autos stecken im Schnee fest, Winterdienst kommt auf Brennerautobahn nicht mehr voran, PKW rutscht in Graben, Menschen schieben PKW – ohne Erfolg

Über 20 cm Neuschnee in kurzer Zeit, enorme Neuschneemengen in Österreich erwartet

Update 10 Uhr: Videodateien waren nicht komplett und fehlerhaft. Files nun komplett verfügbar. Materialkennzeichnung: Teil 1 - Brennerpass A 13 Teil 2 - Zirlerberg Wintereinbruch und glatte Straßen nicht nur in Deutschland. Das Mittelmeertief macht vor allem Österreich zu schaffen. Über 20 cm Neuschnee in kurzer Zeit – zu viel für die Brennerautobahn ... (weiterlesen)

NEWSID: 882 Datum: 12.11.2019, 22:42 Uhr - Bayern | Landkreis Miesbach

Wintereinbruch Bayern: A 8 bei Irschenberg komplett mit Schnee bedeckt, Autofahrer auf weißer A 8 unterwegs, Starker Schneefall und geringe Sicht, Winterdienst im Einsatz, Winterdienst streut Salz auf A 8

Selbst in Rosenheim – auf 450 Metern – bis zu 4 cm Neuschnee in kurzer Zeit, Autos und Fahrrad mit Schnee bedeckt

Starke Schneefälle und geringe Sicht – Tief Detlev bringt den ersten Wintereinbruch bis ins Tiefland in Bayern. Starke Schneefälle gab es direkt auf der A 8 zwischen Holzkirchen und Rosenheim. Bei Rosenheim gab es nur Schneeregen, dies änderte sich jedoch weiter bis nach Rosenheim. Bei Irschenberg auf der A 8 waren alle drei Fahrspuren mit Schnee und Matsch bedeckt. ... (weiterlesen)

NEWSID: 881 Datum: 12.11.2019, 18:04 Uhr - Sachsen | Landkreis Erzgebirgskreis

Schneetief bringt erneuten Wintereinbruch: Tief Detlev bringt Schnee von Bayern bis nach Sachsen, mehrere Zentimeter Neuschnee erwartet, erste Ausläufer erreichen Erzgebirge, Hund wälzt sich im Schnee und Eis

„er macht sein Bad im Schnee“, neblig und eisiges Wetter auf dem Fichtelberg, der Winter zeigt so langsam seine Zähne

Der nächste markante Wintereinbruch steht bevor. Ein Tief in Italien verursacht Aufgleitniederschläge, die von Bayern bis nach Sachsen reichen. In den Hochlagen fällt dabei Schnee. In den Alpen droht ein Schneechaos mit über 100 cm Neuschnee. Die ersten Ausläufer des Mittelmeertief Detlev erreichten Dienstagabend das Erzgebirge. Neben etwas Schnee gab es vor allem dichten Nebel und Schneegriesel. Die Landschaft war ziemlich vereist. Selbst Liebesschlösser liegen unter einer dicken Raueisschicht. So manch Ausflügler traf man auch. Ein Hund genoss sogar den ersten Schnee. Sein Besitzer Hans Weber: „Also, wenn der erste Schnee ist, fahren wir auf dem Fichtelberg. Sobald der erste Schnee gefallen ist, macht er sein Bad im Schnee, wälzt sich, hin ... (weiterlesen)