Aktuelle Nachrichten

NEWSID: 397 Datum: 04.04.2018, 19:48 Uhr - Sachsen-Anhalt | Deßau-Roßlau

Gewitterfront beendet Frühling: Bedrohliche Böenfront und schwere Sturmböen, Blitze am Himmel

nach 20 °C flüchtet selbst der "Wetterfrosch", erst Sonnenschein, dann Gewitter

Abruptes Frühlingsende am Mittwochabend. 22 °C und Sonnenschein. Daran kann man sich gewöhnen. Das nutzen einige Besucher um die Frühblüher im Park bei Oelsnitz bei Stollberg anzuschauen. Krokusse und Narzissen blühen. Keiner denkt dabei schon an Gewitter. Doch bei Tornau zog sie dann auf. Die Gewitterfront mit schweren Sturmböen. Eine sogenannte Böenfront zeigte, wie bedrohlich Gewitter sein können. Im Zeitraffer sieht man den Aufzug. Es folgte Starkregen. Selbst der „Wetterfrosch“ verkrümmelte sich, wollte auch das Frühlingswetter genießen. Auch Blitze zuckten vom Himmel. Erhellten den Abend. Aber der Frühling kommt zurück, sogar recht zügig. Am Wochenende soll es bis zu 25 °C warm werden. (weiterlesen)

NEWSID: 396 Datum: 04.04.2018, 09:52 Uhr - Sachsen | Landkreis Erzgebirgskreis

Tödlicher Verkehrsunfall: PKW kracht im Morgengrauen frontal gegen Baum, Fahrer sofort tot, schreckliche Bilder für Einsatzkräfte

aufwändige Bergung der Person, Feuerwehr überprüft Vitalfunktionen, Fahrer war bei Eintreffen schon verstorben

Auf der Talstraße zwischen Grünhain und Waschleite hat sich am Mittwochmorgen gegen 05.20 Uhr ein tragischer Verkehrsunfall ereignet. Der Fahrer eines Seat befuhr die Strecke aus Richtung Waschleite kommend in Richtung Grünhain. Aus noch ungeklärter Ursache, fuhr der Fahrer des Seat in einer Linkskurve gerade aus und prallte frontal gegen einen Baum. Der Aufprall ... (weiterlesen)

NEWSID: 395 Datum: 01.04.2018, 11:29 Uhr - Mecklenburg-Vorpommern | Landkreis Rostock

Schneechaos am Ostersonntag: Osterhase im Schnee, Leute schieben Auto voran, Bäume stürzen auf Autobahn, Autos versinken im Schnee, Winterdienst kommt kaum mehr voran

20 cm Neuschnee, Autobahnmeisterei mit Kettensägen im Einsatz, Probleme im Nahverkehr, Ostereier im Schnee gefunden

Update 11:30 Uhr: Der Osterhase war am Ostersonntagvormittag in Laage bei Rostock. Leider ist er im Schnee stecken geblieben, samt Eier. Nein, es ist kein Aprilscherz, über 20 cm Neuschnee sind im Norden Mecklenburg-Vorpommern gefallen. Auto Fahrer haben ihre Mühen, kommen aus den Parklücken nicht mehr heraus. Nur mit vereinter Muskelkraft gelingt es. „Ganz schön heftig, es hat keiner damit gerechnet“, so ein Auto Fahrer. Norddeutschland versinkt im Schnee und kämpft gegen die Schneemassen. Bis zu 20 cm Neuschnee sind in den letzten 24 Stunden gefallen. Besonders betroffen der Landkreis Rostock. Auf der A 19 stürzten dutzende Bäume auf die Autobahn. Die Autobahnmeisterei ist am Ostersonntag bis zum Abend im Einsatz. Muss die Bäume ... (weiterlesen)

NEWSID: 394 Datum: 31.03.2018, 20:44 Uhr - Mecklenburg-Vorpommern | Landkreis Rostock

Schneemassen zu Ostern: Güstrow versinkt im Schnee, 10 cm Neuschnee, Anwohner kämpfen gegen Schneemassen, Äste brechen auf Grund der Schneelast

Ostereier im Schnee, Radfahrer kämpfen gegen Schnee, dicker Schneefall

Kaum zu glauben aber zu Ostern wird in Norddeutschland mehr Schnee liegen als zu Weihnachten. Seit Samstagnachmittag schneit es ununterbrochen. Die Autobahnen sind mit Schnee bedeckt. Auf der Landstraße nahe Güstrow brechen die Äste auf Grund der hohen Schneelast. Keine Spur von Frühling in Güstrow. Anwohner schieben Schnee, bauen Schneemänner. Radfahrer quälen sich durch die Schneeberge. Witterungszustände, die man eigentlich im tiefsten Winter antreffen sollte, aber nicht mitten im Frühling und zu Ostern. Die Anwohner sind genervt. „Wir müssen schieben, schieben und schieben.“ Bis zu 10 Zentimeter Neuschnee sind um Güstrow gefallen. Und es schneit weiter. (weiterlesen)

NEWSID: 393 Datum: 31.03.2018, 19:04 Uhr - Mecklenburg-Vorpommern | Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

(UP/Neue Bilder) Schneechaos A 19: dutzende Glätteunfälle, Winterdienst steckt im Stau fest, dichtes Schneetreiben zum Ostersamstag, Voxpops, über 10 Km Stau durch Glätte

7 cm Neuschnee bringt Verkehr zum Erliegen, PKW´s landen im Graben, mehrere Verletzte

Update 19:00 Uhr: Blick auf Autobahn, zugeschneite Autos, Winterdienst in Aktion, O-Töne Schneechaos zu Ostern in Mecklenburg-Vorpommern. Gerade als die letzten Pendler unterwegs waren setzten heftige Schneefälle in Müritz und Umgebung ein. Vor allem Betroffen der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Auf der A 19 zwischen Fincken und Malchow passierten dutzende Unfälle mit Personenschäden. PKW rutschten von der Fahrbahn in den Graben. In der Gegenrichtung ging auf einer Länge von 19 Kilometern gar nichts mehr. Die Polizei musste die Autobahn teilweise sperren, damit der Winterdienst die A 10 räumen konnte. Doch selbst das klappte nicht, der Winterdienst selbst steckt im Stau fest. Der Winterdienst wird den Schneemassen nicht Herr, über 7 cm ... (weiterlesen)